druckkopf
Mo.- Fr. 06.30 bis 24.00 Uhr Sa. 07:00 bis 24:00 Uhr (Küche Mo. - Sa. bis 21.00 Uhr.)
Sonntag und Feiertags 07:00 - 10:30 Uhr - Für Gruppen öffnen wir auch gern ausserhalb unserer Öffnungszeiten!
      
Sie sind hier: 
Home  
  
Geschichtliches

Die Geschichte des Bierbrauens in dem Stadtquartier der Altstadt von Fulda, Ohmstraße/Florengasse, reicht bis ins Jahr 1487 zurück. Historische Quellen berichten über ein fürstliches Dekret und ein städtisches Brauhaus von 1487 in der Ohmstraße 24. Aus dem zeitgenössischen Stadtplan ist zu erkennen, dass sich das Brauhaus direkt am Platz zur Doll befand. Der 30-jährige Krieg (1618-1648) der auch die Stadt Fulda nicht verschonte, sorgte für den Niedergang dieses Brauhauses.

Im Jahre 1747 wurde der Braubetrieb auf der Doll wieder aufgenommen. Auf zwei getrennten Brauanlagen wurden in den Brauhäusern 1 und 2 Bier gebraut. In diesen städtischen Brauhäusern war anfangs ein Braumeister sowie ein Brauknecht angestellt.Der Untergang dieser städtischen Brauhäuser begann im 19. Jahrhundert mit dem Rückgang des privaten Bierbrauereibedarfs und mit der aufkommenden Industriealisierung.

Im Jahre 2007 wurde in der Florengasse 3-5 ein Brauhaus eröffnet und knüpft an die lange Biertradition im Bereich Doll/Florengasse an. Im Altstadtbereich der Stadt Fulda, auf der Doll, wird mit Unterbrechung seit 520 Jahren Bier gebraut.

Aus den historischen Daten ist abzuleiten, dass exakt alle 260 Jahre auf der Doll ein Brauhaus eröffnet wird. Alles Gute kommt wieder – dies kann kein Zufall sein und ist ein gutes Omen.



Hohmanns Brauhaus - Florengasse 3-5 - 36037 Fulda
Telefon: 06 61 / 250 29 88-600 - Fax: 06 61 / 250 29 88-8 - info@hohmanns-brauhaus.de

            




Hohmanns Brauhaus - Florengasse 3-5 - 36037 Fulda
Telefon: 06 61 / 250 29 88-600 - Fax: 06 61 / 250 29 88-8 - info@hohmanns-brauhaus.de